(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Tennisjugend @ Schwarzlichtfabrik 3D Minigolf Nürnberg 2018

Am letzten September-Wochenende war es wieder soweit: das Jugendwart-Team des TC66 startete das jährliche Übernachtungsevent in der Halle auf dem Vereinsgelände.
Am Samstag gegen 14Uhr trafen sich alle angemeldeten Kinder der verschiedenen Mannschaften auf dem Parkplatz hinter den Tennisplätzen. Dieses Jahr nahmen insgesamt 35 Kinder zwischen 7 und 16 Jahren an dem Angebot teil. Nachdem die Eltern mit fröhlichem Winken verabschiedet wurden, ging es in privaten Autos nach Nürnberg zum Schwarzlicht-Minigolf. Dort erlebten die Kinder und ihre 6 erwachsenen Begleiter eine faszinierende dunkle, aber auch grell-bunte Welt, in der auf 18 verschiedenen Bahnen insgesamt fast 3 Stunden Spielspaß geboten wurde. Mit viel Enthusiasmus wurde jede Bahn bespielt und am Ende standen nicht die Punkte, sondern das tolle Gemeinschafts-Erlebnis im Mittelpunkt.

Zurück in der Tennishalle verteilten sich die Teilnehmer schnell in verschiedenste Interessensgruppen: der Großteil der Kinder stürzte sich sofort in die Tennissachen und okkupierte die vier Plätze der Halle, einige (meist weibliche Teilnehmer) mussten bei einem gepflegten Plausch erst einmal die Erlebnisse des Tages besprechen, manche vertrieben sich die Zeit mit Versteck- oder Fangspielen und die verbliebenen drei freiwilligen Helfer des TC66 kümmerten sich in der Küche um das leibliche Wohl der kleinen Gäste. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten in der Küche stand dann auch die Pizza für die jungen Tennisspieler bereit und alle konnten sich ordentlich stärken. Auf der Terrasse wurde noch ein Lagerfeuer entzündet und die Nachspeise in Form von gegrillten Marshmallows zubereitet. Zum Abschluss des Abends versammelten sich Groß und Klein vor dem mitgebrachten Fernseher und verfolgten „Bibi und Tina“ bei ihrem letzten Kinoabenteuer. Manche (meist männliche Teilnehmer) zogen es allerdings vor, sich lieber noch einmal auf dem Tennisplatz zu verausgaben – einen besseren Beweis für den Spass, den die Kinder an ihrem Sport haben, kann es wohl kaum geben. Nachdem dann die Schlafplätze in der Tennishalle alle vergeben und mit den mitgebrachten Isomatten, Matratzen, Schlafsäcken und Decken ausgepolstert waren, wurde langsam aber sicher die Nachtruhe eingeläutet. Natürlich mussten auch noch die Erlebnisse des Tages, Gruselgeschichten oder Witze an den Bettnachbarn oder die Teamkollegin weitergegeben werden – daher kehrte die nächtliche Ruhe erst gegen 1.30Uhr in der Halle ein. Und wie es sich für echte Tennisspieler gehört, waren die ersten Kinder bereits um 7 Uhr morgens wieder auf den Beinen – und mit Schläger auf dem Platz um die ersten Bälle des Tages zu schlagen. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit leckerem Kuchen, Müsli, Toast oder Brötchen wurden die ambitionierten Spieler am Sonntag gegen 11Uhr von ihren Eltern wieder abgeholt.

Es war ein toller Tag für alle Beteiligten, an dem wir viel zusammen gelacht und erlebt haben. Die Kinder und Jugendlichen haben sich noch besser kennengelernt und sind als Mannschaften enger zusammengewachsen. Die ein oder andere Anekdote aus diesen beiden Tagen wird sicher noch lange untereinander ausgetauscht werden und für bleibende Erinnerungen sorgen. Genau für solche Momente und um den Zusammenhalt unter den Kindern zu stärken, macht sich das Jugendwart-Team jedes Jahr die Mühe ein solches Event zu organisieren. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die dies möglich gemacht haben – das Event war ein voller Erfolg!