+49 (176) 73501568 info@tc66.de
D40-Landesliga-Aufstieg-2022

D40-Landesliga-Aufstieg-2022

H40 – kann auch kochen

dieses Mal mussten wir ohne Bewirtung auskommen und hatten auch den Plan mal keine Pizza zu holen.

Also haben wir, nachdem Leberkäs bei den Bambinis bereits erfolgreich erprobt wurde, uns mal in neue Spähren begeben.
Selbstgemachte Salate und zum Backen vorbereiteter Leberkäs.
Sowohl unsere Gästen als auch dem Großteil unserer Mannschaft hat es gut geschmeckt und wir werden das Experiment bestimmt nochmal wagen.

Apropos kochen, unsere Gegner haben wir, soll auch nicht böse klingen, mit einem überzeugenden 9:0 abgekocht.

Der Reihe nach, Thomas in der ersten Runde an Position 2 hat seinem Gegner ganz früh den Zahn gezogen, kaum begonnen war es beim Stand von 6:0 und 1:0 auch schon wieder vorbei. Gegner konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr weiterspielen und somit hat Thomas den Geschwindigkeitsrekord, zumindest bei der Dauer eines Spiels, für dieses Jahr aufgestellt. Fabian an Position 4 musste dieses Mal wieder spielen, zeigte das er sehr ausgeruht vom vergangenen Wochenende war und siegte souverän mit 6:1 und 6:1.
Dirk tat ihm das Gleiche nach, hat seine Trickaufschläge dieses Mal weggelassen und überzeugte beim mühelosen 6:1 und 6:0 an Position 6. Jan dachte sich Rekorde sind da um gebrochen zu werden und war nach 15 Minuten beim Stand von 4:0 durch Aufgabe seines Gegners an Position 5 schon wieder vom Platz.

Also ein guter Einstand und behutsamer Start in die neue Saison.
Björn dieses Mal an Position 1 hatte schon zu kämpfen und mordsmässigen Puls während seines Matches. Könnte auch daran gelegen haben das er gegen seinen Gegner vor 11 Jahren, dieses Detail wissen gibt einem nur der BTV, ganz glatt verloren hatte (6:1 und 6:0 hieß es damals für seinen Gegner).
Aber im Outfit vom TC66 passiert uns das nicht, nach einem 6:4 im ersten Satz folgte ein ausgeglichener zweiter Satz der mit einem, laut Jan, überragenden Tiebreak (3 Asse, 1 Servicewinner und zwei direkte Punkte), 7:6 beendet wurde.
Somit also wieder 5:0 und nur kein Druck für unseren Neuen im Team.
Steffen gewöhnt sich so langsam an das Adidas Team-Outfit, konnte sogar noch ein paar Adidas Schuhe in seinem schier endlosen Outfit Repertoire finden. Nach fehlerhaften Beginn und 3:6 im ersten Satz eine enorme Steigerung im zweiten mit 6:0 und einem überzeugenden Super Tiebreak hatten wir somit ein 6:0 nach den Einzeln. Doppel stellen wir ja immer sehr spontan auf, dieses Mal war das Entscheidungskriterium abhängig von der Anfahrtsdauer gewesen. Dirk und Jan gewannen ihr Doppel kampflos durch die Verletzung der Gegner. Fabian und Björn mussten sich einen Satz lang etwas strecken bis sie vernünftig ins Spiel kamen. Endstand 7:5 und 6:0.
Steffen und Thomas hatten anfangs ein wenig Schwierigkeiten weil sie noch nie zusammen gespielt hatten. So gab es auch durchaus ein paar bzw. genauer gesagt, nur Einen, Nackenschlag, in Form eines ersten Aufschlags von Newmi an den Hinterkopf von Thomas, Autsch…
Nachdem diese ersten Probleme und der erste Satz überstanden war ging es auch gleich viel besser. Endstand war 6:7, 7:5 und 10:6.
Somit insgesamt ein 9:0 und wieder mehr Möglichkeiten im Doppel, hier werden wir evtl. für bestimmte Paarungen einen zusätzlichen Ausrüstungsgegenstand beschaffen, siehe Fotos.
Abschließend sei noch gesagt das wir nach drei Spieltagen und unserem vorerst letzten Heimspiel von der Tabellenspitze winken und nach den Pfingstferien mit unseren Auswärtsspielen beginnen.
Als Ausblick auf den zweiten Saisonteil: Der Tabellenzweite und auch noch ungeschlagene TC Lerchenbühl Bayreuth kommt am aller letzten Spieltag am 16.7. zu unserem letzten Heimspiel.
Das könnte auch das Aufstiegsspiel in die Regionalliga sein, wir werden alles daran setzen das es so ist.

Damen 40 – Sieg

Damen 40 – Sieg

Damen 40: Sieg auch beim Mitfavorit um die Tabellenführung
Bei heißen Temperaturen gewannen die Damen 40 beim TSV Ochenbruck mit 6:3. Nach der ersten Runde stand es zügig 2:1. Die zweite Runde machte es in der Mittagshitze spannender, erfreulicherweise gelang ein vorentscheidendes 4:2 nach den Einzeln. Am Ende wurden noch zwei Doppel zum 6:3 Endstand gewonnen. Nun freuen wir uns auf das letzte Spiel beim TC Kümmersbruck am nächsten Samstag.
Damen 40 nächster Sieg

Damen 40 nächster Sieg

Damen 40: Knappe Einzel, knapper Sieg

Einen spannenden Samstagnachmittag erlebten die Damen 40 bei ihrem Spiel gegen den TV 1877 Lauf. Drei Einzel

wurden im Match-Tiebreak entschieden, zwei davon für uns. Ein weiteres Einzel konnte in zwei Sätzen gewonnen

werden, so stand es nach den Einzeln 3:3. Es begann der Poker um die richtige Doppelaufstellung. Wir stellten genau

richtig auf und fuhren wieder einen 5:4 Sieg nach Hause.