(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
2. Spieltag Bambini ll

2. Spieltag Bambini ll

Die Bambini ll vom TC Herzogenaurach kämpfen mit tollem Team-Spirit

nachdem die Saison am ersten Spieltag mit einem souveränen Sieg gegen Heroldsberg begann, unterlag unsere zweite Bambini-Mannschaft in ihrem zweiten Spiel am Freitag nur knapp der ersten Mannschaft vom TC Neunkirchen Brand.

Oliver konnte seinem Gegner bei Temperaturen über 30Grad am Anfang des ersten Satzes noch gut entgegenhalten, musste sich dann aber am Ende doch glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.
Anika kämpfte sich in der Hitze durch ein Match, das an Nervenkitzel kaum zu überbieten war. Sie lag wiederholt hinten und holte wieder auf, aber auch ihr Gegner konnte im zweiten Satz einen 0:4 Rückstand wieder aufholen.Doch am Ende siegte Anika durch eine starke Leistung glatt in zwei Sätzen!
Noa hatte mit der Nummer 1 aus Neunkirchen einen harten Gegner, dem er aber absolut auf Augenhöhe begegnen konnte. Das Match war ausgeglichen und trotz der Niederlage in zwei Sätzen sehr knapp.Die Spiele wurden häufig über den letzten Entscheidungspunkt entschieden (no ad – Regel), den Noa leider einige Male zu wenig für sich entscheiden konnte.
Mihnea arbeitete sich in einem weiteren ausgeglichenen Match im ersten Satz in den Tie-Break, den er ganz knapp mit 8:6 verlor. Im zweiten Satz kämpfte er sich mit der Unterstützung aller Team-Mitglieder vom Spielfeldrand in einer sensationellen Aufholjagd von einem 0:5 Rückstand auf ein 4:5 heran. Im letzten Spiel fehlte dann aber einfach das letzte Quäntchen Kraft und er musste sich geschlagen geben.

Nach einem 1:3 nach den Einzeln war das erklärte Ziel zwei starke Doppel aufzustellen, um noch ein Unentschieden herauszuholen. Noa und Anika gaben im ersten Doppel alles, konnten sich aber gegen die starken Gegner nicht durchsetzen. Oliver und Mihnea mobilisierten noch einmal alle Kräfte und dominierten ihr Doppel klar zu einem glatten Zwei-Satz-Sieg.

So konnte die Mannschaft erhobenen Hauptes mit einer 2:4 Niederlage aus der Hitzeschlacht nach Hause fahren. Ihr habt bravourös gekämpft und seid eine tolle Mannschaft – auf die nächsten spannenden Spiele, wir freuen uns drauf!

Silvia

2. Spieltag – Bambini III

2. Spieltag – Bambini III

Unsere U10-Midcourt Cracks können es auch im Großfeld!

Mit einer reinen Midcourt-Truppe holten die Bambini III ihren ersten, am Ende glatten Sieg gegen den TC Baiersdorf.

Tim, Emil und Julia ließen ihren teils deutlich älteren Gegnerinnen bei spielerischer Überlegenheit auch trotz der größeren Feldmaße mit konzentrierten Leistungen keine Chance und gewannen ihre Einzel jeweils glatt in zwei Sätzen.

Gott sei Dank, durften wir in Baiersdorf parallel auf 4 Plätzen beginnen, sonst hätte einmal mehr Raphael den Zeitrahmen gesprengt (wir erinnern uns noch an 5 Minuten-Ballwechsel und ein 5:3 für einen Satz nach knapp 2 Stunden im letzten Spiel der Winterhallenrunde vor der Corona-Krise…). Nach 3 Stunden 45 Minuten bei über 30°C konnte Raphi nach einer für einen 8-jährigen vorbildlichen kämpferischen Leistung seinen dritten Matchball gegen seinen drei Jahre älteren Gegner zum 11:9 mit einen Vorhand-Winner im Super TieBreak verwandeln. Die übrigen Kinder konnten sich die lange Zeit bis zum Beginn der Doppel zum Glück mit Brezen, Fangen, Verstecken, Feuerball und der Tenniswand auf der schönen Tennisanlage des TC Baierdorf vertreiben.

Die anschließenden, beiden Doppel wurde von unseren Kids bei einsetzendem Sonnenuntergang wieder souverän glatt in zwei Sätzen gewonnen! Am Schluss stand ein verdienter 6:0 Sieg für unsere Nachwuchs-Bambini-Truppe. Weiter so! Wir sind stolz auf euch!

Liebe Grüße und Danke für die coolen Mannschaftsfotos,
Fabian

Aufstieg Bambini II in die Bezirksklasse (2019)

Aufstieg Bambini II in die Bezirksklasse (2019)

TC66 Bambini Jugendspieler können vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern

 

Die jugendlichen Tennisspieler des TC66 Herzogenaurach konnten sich mit ihrer Bambini II Mannschaft (Kinder unter 12 Jahre) am Sonntag, den 17.03.2019, vorzeitig den ersten Tabellenplatz in ihrer Gruppe der Kreisklasse 1 sichern. Bereits vor dem letzten Spieltag der Gruppe steht somit fest, dass die TC66-Mannschaft vom ersten Platz nicht mehr zu verdrängen ist und den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft hat.

Beigetragen zu dem beachtlichen Erfolg haben Noa Goppelt, Oliver Wolf, Mihnea Radu, Julian Schaa, Anika Reinhardt, Fin Grunewald und Len Grunewald. Aus allen fünf Begegnungen konnten die Herzogenauracher am Ende als Sieger hervorgehen. Zuletzt auch am Sonntag gegen den TV Fürth 1860 II, den bisher zweitplatzierten und somit stärksten Gegner der Runde. Noa hatte am Anfang Mühe ins Match gegen seine Fürther Gegnerin zu finden, gewann jedoch nach einem 0:3 Rückstand den ersten Satz noch mit 6:4 und konnte auch den zweiten Satz nach einem 1:4 Rückstand mit phänomenalem Kampfgeist noch zu einem siegreichen 7:5 umkehren. Julian hatte ebenfalls einen Gegner auf Augenhöhe, den er jedoch glatt in 2 Sätzen mit 7:5 und 6:4 bezwingen konnte. Oliver machte es spannend, musste sich aber geplagt durch Magenkrämpfe und Schwindel am Ende seiner Gegnerin mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Mihnea verletzte sich im ersten Satz gleich zu Beginn am Fuß und musste somit sein Einzel leider aufgeben. Durch Kühlung und eine lange Ruhepause konnte er aber im Doppel wieder antreten. Er gewann zusammen mit Julian gegen zwei starke Gegner aus Fürth souverän ein Doppel mit 6:4 und 6:0. Noa und Oliver lieferten im anderen Doppel gegen zwei starke Fürther Spielerinnen ein packendes Match und konnten sich mit Kampfgeist und Spielwitz am Ende mit 7:5 und 6:0 durchsetzen. Mit dem finalen 4:2 Sieg gegen Fürth stand somit am Ende des Spieltages fest: Der TC66 Herzogenaurach ist vom ersten Platz nicht mehr zu verdrängen – egal wie die Spiele der anderen Mannschaften am kommenden Sonntag ausgehen werden. Dieser Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksklasse musste und wurde gebührend mit einem Eisbecher für jeden gefeiert!

 

Wer diese oder eine andere Mannschaft des TC66 gerne unterstützen oder den Tennissport ohne Vorkenntnisse einfach mal ausprobieren möchte, der ist herzlich zu unserem Kids Tennis Day am 6. April 2019 eingeladen. Von 14-17 Uhr können alle Interessierten zwischen 4 und 18 Jahren ohne Anmeldung kostenlos und unverbindlich vorbeikommen und mit unseren Cheftrainern den Spaß am Tennis ausprobieren. Schläger sind vorhanden – einfach saubere non-marking Hallenschuhe mitbringen und loslegen! Der TC66 freut sich über jeden interessierten Gast.

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

Die Tennis-Jugendmannschaften des TC66 Herzogenaurach waren in der vergangenen Saison wieder sehr erfolgreich.
Alle 8 Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen haben tolle Ergebnisse erzielt und können stolz auf sich sein.

Unsere Kleinsten (U8), Kinder unter 8 Jahren, die auf verkleinerten Feldern mit Kinderschlägern und größeren, weichen Bällen spielen, haben sich souverän Platz 2 erspielt.

Die U10 Kinder, die alle Heimspiele auf unseren speziellen Midcourt Tennisplätzen bestritten haben, konnten sich im vorderen Mittelfeld einen tollen dritten Platz erkämpfen.

Unsere erste Bambini Mannschaft durfte wie bereits im letzten Jahr in der zweithöchsten Spielklasse, der Bezirksklasse, antreten. Mit ihrer konstant guten Leistung konnten sie sich hier bravourös den 2. Platz sichern. Aufgrund der großen Zahl guter Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse konnte auch eine zweite Bambini Mannschaft gemeldet werden. Diese Mannschaft hat nach vier hohen und deutlichen Siegen und einer knappen Niederlage den Aufstieg in die Kreisklasse 1 haarscharf verpasst, darf sich aber über einen tollen zweiten Platz in der Konkurrenz freuen. Die Knaben 14  sind in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse, Tabellenzweiter knapp hinter TV1860 Fürth geworden, die zweite Knabenmannschaft wurde mit 6 deutlichen Siegen und 12:0 Punkten Erster in der Kreisklasse 2 und schafften damit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Die Mädchen 16 konnten sich mit ihrer meisterlichen Mannschaftsleistung den 1. Platz in der Kreisklasse 1 erspielen und spielen damit in der Qualifikation für die Nordbayerischen Meisterschaften. Den Verbleib in der Bezirksklasse schafften sowohl die Juniorinnen (5. Platz), als auch die Junioren (3. Platz) jeweils mit einem soliden Platz im Mittelfeld. Die zweite Mannschaft der Juniorinnen erreichte durch ihre sehr guten Leistungen den 1. Platz in der Kreisklasse 2 und sicherte sich somit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Unterstützt wurden unsere Bambini, Knaben und Junioren von zwei fränkischen Talenten des TC66 Herzogenaurach. Robin Reichrath belegt aktuell bei den Jahrgängen 2006 und 2007 Platz 15 in Bayern und ist unter den 60 besten Tennisspielern in Deutschland platziert. Jan Vodea belegt bei den Kindern U10 männlich aktuell Platz 10 in Bayern. Die besten 14 Spieler qualifizieren sich für das Masters-Turnier im September 2018.

Diese tolle Gesamtleistung aller Mannschaften lässt den TC66 stolz auf eine erfolgreiche und schöne Sommersaison 2018 zurückblicken, die vor allem auch riesigen Spaß gemacht hat. Nach den Wettkämpfen ist allerdings wie in jedem Sport auch vor den Wettkämpfen. Alle tennisbegeisterten Kinder aus mittelfränkischen Vereinen können daher beim Tennis Junior Cup 2018 am 08.09. und 09.09.2018 wieder um Pokale und Preise kämpfen.Wie auch schon im letzten Jahr findet dieses Tennisturnier auf der Anlage des TC66 Herzogenaurach (Auf der Nutzung 9) statt. Meldeschluss ist der 05.09.2018.