(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Bezirksmeisterschaften-2021

Bezirksmeisterschaften-2021

Erfolgreicher Nachwuchs bei den

MITTELFRÄNKISCHE JUGENDMEISTERSCHAFTEN 2021

Bei den diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften war unser Nachwuchs wieder sehr erfolgreich vertreten. Insbesondere erfreulich, dass von unseren 11 Herzogenauracher Teilnehmern insgesamt sechs TC-Spieler in unterschiedlich Altersklassen sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädels mindestens das Halbfinale erreichen konnten.

Diese Erfolge bestätigen unsere kontinuierliche und erfolgreiche Jugendarbeit durch das Trainertrainerteam und die Jugendabteilung. Bei überwiegend extrem schwierigen Bedingungen mit teilweise orkanartigen Windböen kamen die Jugendlichen auf der Anlage des TV 1860 Fürth teils besser zurecht als ihre Gegner, was vielleicht auch ein bisschen auf das regelmäßige Training auf unserer windanfälligen Tennisanlage zurückzuführen ist.

Den Bezirksmeistertitel konnte sich, die mit 7 Jahren jüngste Teilnehmerin Antonia Hinkmann im Kleinfeld in der Altersklasse U8w sichern. Souverän gewann sie alle Gruppenspiele gegen ihre teils älteren Konkurrentinnen. Ihrem Bruder Raphael fehlte dieses Jahr in der Altersklasse U10m ab und zu mal der Mut und mal das Glück, so dass er nach Erreichen des Halbfinales trotzdem Stolz auf den 4. Platz sein durfte. Auch Tim Reinhardt kämpfte sich durch eine erfolgreiche Gruppenphase ohne Niederlage bis in das Viertelfinale. Einen beachtlichen 4. Platz erkämpfte sich Neuzugang Tom Karger in der Altersklasse U12m, mit ein bisschen mehr Selbstvertrauen wäre auch ein Podestplatz möglich gewesen. Auf den 3. Podestplatz schaffte es Jan Vodea in der Altersklasse U14m, er bewies starke Nerven und konnte sich im „kleinen Finale“ denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 11:9 durchsetzen. In der Altersklasse U16m zeigte sich Alex Loifmann trotz Corona-Pause im Vergleich zum Vorjahr stark verbessert und spielte sich mit ansehnlichem Powertennis bis ins Finale vor. Erst dort musste er sich erst dem Topgesetzten in einem engen Match geschlagen geben. Einen weiteren Vizemeistertitel sicherte sich Cheyenne Springwald bei den U14w, sie verlangte im Finale ihrer Gegnerin alles ab. Auch die übrigen Herzogenauracher Teilnehmer Sofia Loifmann, Agastya Vohra und die Grunewald-Zwillinge Fin und Len haben sich erfolgreich geschlagen und in Haupt- und Nebenrunde mehrere Siege erringen können.  Glückwunsch allen erfolgreichen Teilnehmern!

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

Die Tennis-Jugendmannschaften des TC66 Herzogenaurach waren in der vergangenen Saison wieder sehr erfolgreich.
Alle 8 Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen haben tolle Ergebnisse erzielt und können stolz auf sich sein.

Unsere Kleinsten (U8), Kinder unter 8 Jahren, die auf verkleinerten Feldern mit Kinderschlägern und größeren, weichen Bällen spielen, haben sich souverän Platz 2 erspielt.

Die U10 Kinder, die alle Heimspiele auf unseren speziellen Midcourt Tennisplätzen bestritten haben, konnten sich im vorderen Mittelfeld einen tollen dritten Platz erkämpfen.

Unsere erste Bambini Mannschaft durfte wie bereits im letzten Jahr in der zweithöchsten Spielklasse, der Bezirksklasse, antreten. Mit ihrer konstant guten Leistung konnten sie sich hier bravourös den 2. Platz sichern. Aufgrund der großen Zahl guter Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse konnte auch eine zweite Bambini Mannschaft gemeldet werden. Diese Mannschaft hat nach vier hohen und deutlichen Siegen und einer knappen Niederlage den Aufstieg in die Kreisklasse 1 haarscharf verpasst, darf sich aber über einen tollen zweiten Platz in der Konkurrenz freuen. Die Knaben 14  sind in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse, Tabellenzweiter knapp hinter TV1860 Fürth geworden, die zweite Knabenmannschaft wurde mit 6 deutlichen Siegen und 12:0 Punkten Erster in der Kreisklasse 2 und schafften damit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Die Mädchen 16 konnten sich mit ihrer meisterlichen Mannschaftsleistung den 1. Platz in der Kreisklasse 1 erspielen und spielen damit in der Qualifikation für die Nordbayerischen Meisterschaften. Den Verbleib in der Bezirksklasse schafften sowohl die Juniorinnen (5. Platz), als auch die Junioren (3. Platz) jeweils mit einem soliden Platz im Mittelfeld. Die zweite Mannschaft der Juniorinnen erreichte durch ihre sehr guten Leistungen den 1. Platz in der Kreisklasse 2 und sicherte sich somit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Unterstützt wurden unsere Bambini, Knaben und Junioren von zwei fränkischen Talenten des TC66 Herzogenaurach. Robin Reichrath belegt aktuell bei den Jahrgängen 2006 und 2007 Platz 15 in Bayern und ist unter den 60 besten Tennisspielern in Deutschland platziert. Jan Vodea belegt bei den Kindern U10 männlich aktuell Platz 10 in Bayern. Die besten 14 Spieler qualifizieren sich für das Masters-Turnier im September 2018.

Diese tolle Gesamtleistung aller Mannschaften lässt den TC66 stolz auf eine erfolgreiche und schöne Sommersaison 2018 zurückblicken, die vor allem auch riesigen Spaß gemacht hat. Nach den Wettkämpfen ist allerdings wie in jedem Sport auch vor den Wettkämpfen. Alle tennisbegeisterten Kinder aus mittelfränkischen Vereinen können daher beim Tennis Junior Cup 2018 am 08.09. und 09.09.2018 wieder um Pokale und Preise kämpfen.Wie auch schon im letzten Jahr findet dieses Tennisturnier auf der Anlage des TC66 Herzogenaurach (Auf der Nutzung 9) statt. Meldeschluss ist der 05.09.2018.

AUFSTIEG Damen (II) in die Landesliga

AUFSTIEG Damen (II) in die Landesliga

Jetzt auch noch unsere Damen (II):

Unsere Damen (II) des TC Herzogenaurach sind in die Landesliga aufgestiegen.
Das Meisterteam (von links): Johanna Hartkopf, Ellen Gost, Hannah Gost.
(Nicht im Bild: Emily John, Paula John, Fransiska Höhne, Rebeka Berger, Julie Halbert und Michaela Lisecova)
Unsere zweite Damenmannschaft konnte sich am letzten Spieltag mit einem 9:0 gegen den DRC Ingolstadt II zuhause durchsetzen und dadurch den ersten Platz in der Tabelle sichern. Bis zum letzten Spieltag in der Bezirksliga blieb es aber spannend. Der TSV Altenfurt (II) hatte noch am letzten Spieltag die Möglichkeit den ersten Tabellenplatz zu erreichen. Gegen den TB Erlangen gelang aber dann nur ein 5:4. Dieses Ergebnis reichte nicht, um den ersten Tabellenplatz zu bekommen.

Die erfolgreiche Serie unserer Damen, setzt sich damit weiterhin über die letzten Jahre fort.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM DAMEN BEZIRKSLIGA MEISTER 2018!