(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Fabian Wöhrl gewinnt B-Bezirksmeisterschaften

Fabian Wöhrl gewinnt B-Bezirksmeisterschaften

Fabian (zweiter von links) hat als ungesetzter Spieler in einem starkem 66er Feld die B-Bezirksmeisterschaften gewonnen. Im Finale lag er durch einen Sturz gehandicapt schnell mit 0:3 gegen seinen Gegner Christopher Steinmetz vom TC RW Hilpoltstein zurück, konnte den ersten Satz nach großem Kampf aber noch mit 6:4 für sich entscheiden. Den zweiten Satz gewann er dann im Schnelldurchgang gegen seinen immer müder werdenden Gegner mit 6:0 und sicherte sich damit erstmals den Titel des B-Bezirksmeisters. Der Weg ins Finale begann mit einem 6:2 6:2 gegen den an 2 gesetzten Peter Sachs vom TF GW Fürth, und führte dann über M. Meier mit 6:2 6:2 und F. Gössl mit 6:3 6:0 ins Viertelfinale. Dort besiegte Fabian die Nummer 5 der Setzliste, Nils Hauken vom TSV Altenberg mit 6:4 6:4, ehe dann im Halbfinale T. Eckstein von TV 1860 Bad Windsheim, die Nummer 3 der Setzliste, nach mit 1:6 verlorenem ersten Satz aufgab. Dies ist ein weiterer schöner Erfolg für Fabian, nachdem er bereits mit der 1. Herrenmannschaft die Bezirksliga gewonnen hat und damit die TC66 Herren in der nächsten Saison in der Landesliga aufschlagen werden.

Herzlichen Glückwunsch!

Mittelfränkische Jugendmeisterschaften vom 2.-5. Juni 2017

Mittelfränkische Jugendmeisterschaften vom 2.-5. Juni 2017

TC Herzogenaurach bei den Mittelfränkischen Bezirksjugendmeisterschaften doppelt erfolgreich

Gleich zwei Talente des TC Herzogenaurach konnten sich bei den Mittelfränkischen Jugendmeisterschaften den Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse sichern und zeigten damit einmal mehr wie gut die Arbeit der Trainer und des Jugendteams beim TC66 ist.

Bei den U11 konnte sich Robin Reichrath nach einer Verletzungspause eindrucksvoll zurückmelden und zeigen das er zu recht an Nummer 1 gesetzt worden war. Gegen Liam Mosandl gewann er im Endspiel der M11 deutlich mit 6:0 und 6:4. Beinahe wäre es im vereinsinternen Duell gekommen, denn Florian Reichelsdorfer erreicht durch einen Siegen gegen den an Nummer 2 gesetzten Noah Peipp ebenfalls das Halbfinale musste dieses aber kampflos abgeben.

Bei den U9 konnte das Herzogenauracher Talent Jan Vodea den an Nummer 2 gesetzten Philipp Chanbour vom TC Rot-Weiß Erlangen mit 4:2 und 5:4 besiegen. Anschließend besiegte er im Finale auch den an Nummer 1 gesetzten Kian Campara aus Manching mit 4:2 und 5:4 und darf sich daher nun mittelfränkischer Meister der M9 nennen.

Der TC Herzogenaurach gratuliert Robin Reichrath und Jan Vodea sehr herzlich. Weiter so Jungs!

Mittelfränkischer Meister Herren 40

Mittelfränkischer Meister Herren 40

Mittelfränkische Seniorenmeisterschaft Herren 40!

Novak – Sachs 7:6, 6:3
Ein bärenstarkes Feld ging bei den Herren 40 an den Start. Erstmals traten die H40 Finalisten der Hallenmeisterschaft Peter Sachs (GW Fürth) und Steffen Neumann (NHTC, beide LK 3) auch im Freien bei den 40ern an. Neben Titelverteidiger Jürgen Lechler (NHTC) spielte jedoch auch David Novak (TC Herzogenaurach) erstmals bei den H40 mit. Im Halbfinale schlug Lokalmatador Sachs den Titelverteidiger Lechler souverän 6:2, 6:2, Novak ließ dem entmutigten ehemaligen bayerischen Hallenmeister Neumann mit 6:3, 6:0 keine Chance. Im ausgeglichenen Finale behielt der tschechische Tennislehrer Novak (links im Bild) mit 7:6, 6:3 die Oberhand gegen Publikumsliebling Sachs.

Glückwunsch vom TC66 Team und allen Mitgliedern

zum BTV Bericht ->

Juniorinnen 18 siegen 14:0 in neuer Kleidung

Juniorinnen 18 siegen 14:0 in neuer Kleidung

Dank der Unterstützung der rattmann:wohnbau GmbH & Co. Baubetreungs-KG konnten die Juniorinnen 18 am vergangenen Wochenende in neuer Mannschaftskleidung antreten. Die in der Bezirksliga spielenden Jugendlichen Celina Ermann, Sofija Hrovat, Paula John und Franziska Höhne haben die neue Kleidung gegen den NHTC Nürnberg perfekt eingeweiht und standen nach den Einzeln bereits als Sieger fest. Da der NHTC auch keines der Doppel gewann, führte dies zu einem deutlichen 14:0 Endstand. Dadurch wurde der 2. Tabellenplatz in der höchsten Spielklasse der Juniorinnen erobert. Am letzten Spieltag (18.02.) geht es gegen den Tabellenführer TV 1860 Fürth.