(+49) 09132 7299899 info@tc66.de

BTV-Info “KEIN TENNIS MEHR MÖGLICH”

Die Bayerische Staatsregierung hat den organisierten Freizeitsport auf Sportstätten unter freiem Himmel gänzlich untersagt. Grundlage dafür ist die >>9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Das heißt: Tennis ist in Bayern nicht nur in der Halle, sondern nun auch auf den Freiplätzen offiziell verboten. Nur Profis und Kaderathleten dürfen überhaupt noch spielen.

An dieser Tatsache hat auch die Vorlage der >>10. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 9. Dezember 2020 nichts geändert.

Wir haben für diese Entscheidung keinerlei Verständnis. Waren es zunächst die Fitness-Studios, wird der Tennissport für die Schließung der bayerischen Skigebiete in Mithaftung genommen.

Da die Staatsregierung eine differenzierte Betrachtungsweise bzgl. des Infektionsschutzes grundsätzlich ablehnt, haben wir gemeinsam mit dem TC RW Gerbrunn – wie angekündigt – den Klageweg beschritten (>>siehe News).

Der Status Quo.

1. Tennisanlagen

  • Tennisanlagen sind geschlossen
  • Die Vereinsgastronomie ist geschlossen
  • Veranstaltungen jeglicher Art (Turniere, Mannschaftsspiele,  Stammtische, Feierlichkeiten etc.) und Zuschauer sind auf den Tennisanlagen untersagt.
  • Mitgliederversammlungen und Vorstands-, oder Gremiensitzungen sind verboten.
  • Ausnahme: Der Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie der Leistungssportler der Bundes- und Landeskader ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:  Die Anwesenheit von Zuschauern ist ausgeschlossen. Es erhalten nur solche Personen Zutritt zur Sportstätte, die für den Wettkampf- oder Trainingsbetrieb oder die mediale Berichterstattung erforderlich sind. Der Veranstalter hat zur Minimierung des Infektionsrisikos ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und zu beachten, das auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzulegen ist.

3. Winterrunde

  • Ab wann in Bayern ein Indoor-Wettspielbetrieb für Individual-Sportarten wieder zulässig sein wird, ist derzeit nur schwer einzuschätzen. Wir möchten zwar so viele Begegnungen wie möglich spielen lassen bzw. ausgesetzte Begegnungen umplanen, müssen aber leider die aktuelle Entwicklung noch abwarten.
  • Der BTV und die Bezirke haben daher beschlossen, bis auf Weiteres alle Begegnungen der Winterrunde 2020/21 auszusetzen. Sobald die Rahmenbedingungen eine Fortführung der Winterrunde zulassen, werden wir Sie über die Umplanung der bis dahin ausgefallenen Begegnungen umgehend informieren. Bis dahin bitten wir Sie, von selbstständigen Verlegungen Abstand zu nehmen.

4. Turniere

  • Alle Turniere im BTV mit DTB- und oder LK-Wertung ab dem 02.11. bis vorerst 20.12.2020 müssen seitens Turnierveranstalter abgesagt werden, weil die behördlichen Rahmenbedingungen des aktuell geltenden Lockdowns keine Indoor-Sportveranstaltungen zulassen.
  • Auch nach dem 20.12. scheint eine Fortführung des aktuell geltenden Lockdowns bis mindestens zum Ende der Weihnachtsferien (10.01.2021) sehr wahrscheinlich und daher ist es eher unwahrscheinlich, dass bis zu diesem Termin Hallentennisturniere durchgeführt werden dürfen.

5. Aus- und Fortbildungen

  • Alle geplanten Termine der Traineraus- und -fortbildung bzw. Stuhl- und Oberschiedsrichteraus- und -fortbildung auf BTV- und Bezirksebene entfallen ab 02. November bis zum Jahresende und werden nach Möglichkeit neu terminiert.
  • Alle ab Januar 2021 vorgesehene Veranstaltungen sollen derzeit wie geplant stattfinden. Die Anmeldung für die vorgenannten Veranstaltungen ist ausschließlich über den Veranstaltungskalender im BTV-Portal möglich.

6. Vereinsberatung

  • Ob persönliche Termine der BTV-Vereinsberatung im November durchgeführt werden können, wird individuell geklärt.
  • Vereinstreffen finden online statt. Auch Online-Seminare werden selbstverständlich durchgeführt. Bitte informieren Sie sich >>hier im Veranstaltungskalender des BTV-Portals.

7. Talentförderung und Leistungssport

  • Wie die geplanten Maßnahmen im Bereich Talentförderung / Leistungssport umgesetzt werden, erfahren die Eltern der Jugendlichen in gesonderten Mailings.

Bitte beachten Sie auch die Verordnungen auf den Seiten der Bayerischen Staatsregierung, insbesondere: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/

Bitte beachten Sie, dass weiter gehende Anordnungen der örtlichen Behörden – abhängig von der Entwicklung des 7-Tage-Inzidenzwertes – von obigen Maßnahmen unberührt bleiben.

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

TC Herzogenaurach Jugend-Saisonabschlussbericht 2018

Die Tennis-Jugendmannschaften des TC66 Herzogenaurach waren in der vergangenen Saison wieder sehr erfolgreich.
Alle 8 Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen haben tolle Ergebnisse erzielt und können stolz auf sich sein.

Unsere Kleinsten (U8), Kinder unter 8 Jahren, die auf verkleinerten Feldern mit Kinderschlägern und größeren, weichen Bällen spielen, haben sich souverän Platz 2 erspielt.

Die U10 Kinder, die alle Heimspiele auf unseren speziellen Midcourt Tennisplätzen bestritten haben, konnten sich im vorderen Mittelfeld einen tollen dritten Platz erkämpfen.

Unsere erste Bambini Mannschaft durfte wie bereits im letzten Jahr in der zweithöchsten Spielklasse, der Bezirksklasse, antreten. Mit ihrer konstant guten Leistung konnten sie sich hier bravourös den 2. Platz sichern. Aufgrund der großen Zahl guter Spielerinnen und Spieler in dieser Altersklasse konnte auch eine zweite Bambini Mannschaft gemeldet werden. Diese Mannschaft hat nach vier hohen und deutlichen Siegen und einer knappen Niederlage den Aufstieg in die Kreisklasse 1 haarscharf verpasst, darf sich aber über einen tollen zweiten Platz in der Konkurrenz freuen. Die Knaben 14  sind in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse, Tabellenzweiter knapp hinter TV1860 Fürth geworden, die zweite Knabenmannschaft wurde mit 6 deutlichen Siegen und 12:0 Punkten Erster in der Kreisklasse 2 und schafften damit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Die Mädchen 16 konnten sich mit ihrer meisterlichen Mannschaftsleistung den 1. Platz in der Kreisklasse 1 erspielen und spielen damit in der Qualifikation für die Nordbayerischen Meisterschaften. Den Verbleib in der Bezirksklasse schafften sowohl die Juniorinnen (5. Platz), als auch die Junioren (3. Platz) jeweils mit einem soliden Platz im Mittelfeld. Die zweite Mannschaft der Juniorinnen erreichte durch ihre sehr guten Leistungen den 1. Platz in der Kreisklasse 2 und sicherte sich somit den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Unterstützt wurden unsere Bambini, Knaben und Junioren von zwei fränkischen Talenten des TC66 Herzogenaurach. Robin Reichrath belegt aktuell bei den Jahrgängen 2006 und 2007 Platz 15 in Bayern und ist unter den 60 besten Tennisspielern in Deutschland platziert. Jan Vodea belegt bei den Kindern U10 männlich aktuell Platz 10 in Bayern. Die besten 14 Spieler qualifizieren sich für das Masters-Turnier im September 2018.

Diese tolle Gesamtleistung aller Mannschaften lässt den TC66 stolz auf eine erfolgreiche und schöne Sommersaison 2018 zurückblicken, die vor allem auch riesigen Spaß gemacht hat. Nach den Wettkämpfen ist allerdings wie in jedem Sport auch vor den Wettkämpfen. Alle tennisbegeisterten Kinder aus mittelfränkischen Vereinen können daher beim Tennis Junior Cup 2018 am 08.09. und 09.09.2018 wieder um Pokale und Preise kämpfen.Wie auch schon im letzten Jahr findet dieses Tennisturnier auf der Anlage des TC66 Herzogenaurach (Auf der Nutzung 9) statt. Meldeschluss ist der 05.09.2018.

AUFSTIEG Damen (II) in die Landesliga

AUFSTIEG Damen (II) in die Landesliga

Jetzt auch noch unsere Damen (II):

Unsere Damen (II) des TC Herzogenaurach sind in die Landesliga aufgestiegen.
Das Meisterteam (von links): Johanna Hartkopf, Ellen Gost, Hannah Gost.
(Nicht im Bild: Emily John, Paula John, Fransiska Höhne, Rebeka Berger, Julie Halbert und Michaela Lisecova)
Unsere zweite Damenmannschaft konnte sich am letzten Spieltag mit einem 9:0 gegen den DRC Ingolstadt II zuhause durchsetzen und dadurch den ersten Platz in der Tabelle sichern. Bis zum letzten Spieltag in der Bezirksliga blieb es aber spannend. Der TSV Altenfurt (II) hatte noch am letzten Spieltag die Möglichkeit den ersten Tabellenplatz zu erreichen. Gegen den TB Erlangen gelang aber dann nur ein 5:4. Dieses Ergebnis reichte nicht, um den ersten Tabellenplatz zu bekommen.

Die erfolgreiche Serie unserer Damen, setzt sich damit weiterhin über die letzten Jahre fort.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM DAMEN BEZIRKSLIGA MEISTER 2018!