(+49) 09132 7299899 info@tc66.de

TC Herzogenaurach bei den Mittelfränkischen Bezirksjugendmeisterschaften doppelt erfolgreich

Gleich zwei Talente des TC Herzogenaurach konnten sich bei den Mittelfränkischen Jugendmeisterschaften den Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse sichern und zeigten damit einmal mehr wie gut die Arbeit der Trainer und des Jugendteams beim TC66 ist.

Bei den U11 konnte sich Robin Reichrath nach einer Verletzungspause eindrucksvoll zurückmelden und zeigen das er zu recht an Nummer 1 gesetzt worden war. Gegen Liam Mosandl gewann er im Endspiel der M11 deutlich mit 6:0 und 6:4. Beinahe wäre es im vereinsinternen Duell gekommen, denn Florian Reichelsdorfer erreicht durch einen Siegen gegen den an Nummer 2 gesetzten Noah Peipp ebenfalls das Halbfinale musste dieses aber kampflos abgeben.

Bei den U9 konnte das Herzogenauracher Talent Jan Vodea den an Nummer 2 gesetzten Philipp Chanbour vom TC Rot-Weiß Erlangen mit 4:2 und 5:4 besiegen. Anschließend besiegte er im Finale auch den an Nummer 1 gesetzten Kian Campara aus Manching mit 4:2 und 5:4 und darf sich daher nun mittelfränkischer Meister der M9 nennen.

Der TC Herzogenaurach gratuliert Robin Reichrath und Jan Vodea sehr herzlich. Weiter so Jungs!