(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Bezirksmeisterschaft

Am 16. Juli traten unsere jungen U8-Spieler bei der Bezirksmeisterschaft der U8 im Kleinfeld an. Verdient haben sich Jan Vodea, Anika Reinhardt, Noa Goppelt und Leo Wucherer diese Teilnahme durch eine Spitzenleistung über die Sommersaison 2016 hinweg. Die Gruppenersten aus 7 Gruppen mit insgesamt 39 gemeldeten Teams wurden nach Nürnberg eingeladen.

Am Samstag, den 16.07. um 11:30 Uhr standen Anika, Jan und Noa im Viertelfinale auf den Plätzen des 1. FC Nürnberg und durften ihr Können im Viertelfinale gegen den TV Hilpoltstein beweisen.
Jan gewann das erste Einzel souverän gegen Simon und auch Noa schlug im zweiten Einzel seinen Gegner Max. In der zweiten Runde konnte Anika sich in einem spannenden 3 Satz Match am Ende nicht gegen ihren starken Gegenspieler Simon durchsetzen, aber Jan gewann sein zweites Einzel gegen Max abermals überlegen in 2 Sätzen. Somit war das Viertelfinale bereits nach den Einzeln mit 3:1 sicher gewonnen. Im Doppel unterlagen Anika und Noa in 3 Sätzen gegen sportliche und faire Hilpoltsteiner. Der Einzug ins Halbfinale war aber mit 3:2 Punkten geschafft!

Um 14:30 Uhr war das Halbfinale gegen den Favoriten 1. FC Nürnberg angesetzt. Vor diesen starken Gegner hatten wir großen Respekt und es war wie erwartet ein mitreissendes und nervenzehrendes Spiel!
Jan gewann das erste Einzel in 3 spannenden Sätzen gegen Nikolaos. Noa verlor sein Einzel gegen Patricia und nach der ersten Runde stand es 1:1. In der zweiten Runde musste auch Anika ihr Einzel dem Nürnberger Nikolaos überlassen. Aber Jan holte den so wichtigen Punkt zum 2:2 im letzten und entscheidenden Einzel gegen Patricia in drei hart umkämpften
Sätzen und somit war die Chance da, sich durch das Doppel den Einzug ins Finale zu sichern. Jan und Noa benötigten zwar wegen einer kurzen, unkonzentrierten Phase im 2. Satz 3 Sätze, aber am Ende
gewannen sie durch eine fulminante Teamleistung den 3.Satz mit 10:5. Wir standen im Finale und die Freude bei den Kindern war riesig.

Am Sonntag, den 17. Juli um 10 Uhr, traten Anika, Jan und Noa mit großen Erwartungen und Zuversicht zum Finale gegen den TC RW Erlangen an. Jan begann, wie von ihm gewohnt, mit einem klaren 2-Satz-Sieg im ersten Einzel gegen Linus. Das zweite Einzel verlor Noa leider gegen den Erlanger Phillip. In der zweiten Runde konnte Anika den ersten Satz mit 10:5 und einer tollen Laufleistung gegen Justus gewinnen, musste den zweiten und dritten Satz dann aber leider Justus überlassen. Somit stand es 2:2 nach den Einzeln und wieder war es das Doppel, das über Sieg oder Niederlage entscheiden musste. Jan und Noa traten zuversichtlich an und spielten einen klar überlegenen ersten Satz, den sie mit 10:2 gewannen. Der zweite Satz war hart umkämpft und am Ende konnten die Gegner Linus und Justus ihn leider mit 8:10 für sich entscheiden. Der dritte Satz war ein wirkliches Herzschlagfinale, in dem sich Jan und Noa am Ende der Nervenstärke der Gegner mit 8:10 geschlagen geben mussten.

Die Trauer über das verlorene Match war verständlicherweise groß – doch am Ende können die 3 auf eine super gespielte Saison, ein tolles Turnier und den Vize-Bezirksmeistertitel stolz sein. Die Eltern und das Jugendwart Team sind es in jedem Fall! Ein Lob auch an unser Trainerteam Rafael, David und Jaka, bei denen alle Kinder mit viel Freude und Erfolg trainieren.

Herzlichen Glückwunsch!