(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Damen (I) vs. Coburger Turnerschaft 14:7

Damen (I) vs. Coburger Turnerschaft 14:7

14:7 Auswärtssieg der Damen (I) bei der Coburger Turnerschaft

Am Samstag morgen ging das Wochenende mit dem Ausfall unserer Nr. 4 Valeska nicht so gut los. Wir wollten natürlich gegen den Tabellenführer in der Landesliga so stark wie möglich antreten. Nachdem unsere Nr. 5 und Mannschaftsführerin Nicole Martens einen wichtigen privaten Termin schon länger geplant hatte, und Julie H. sich ebenfalls krank meldete, rückte unser Nachwuchsspielerin Ellen ins Team. In der ersten Runde spielten dann Julie P, Caro und Ellen. Julie P. konnte mit 6:4, 7:5 gegen ihre tschechische Gegnerin gewinnen. Nach einem klaren ersten Satz musste Caro im zweiten einiges drauflegen um mit 6:2, 6:4 zu gewinnen. Ellen kam im ersten Satz überhaupt nicht zurecht und verlor diesen mit 1:6. Im zweiten fand sie immer besser zum Spiel und konnte diesen mit 6:2 gewinnen. Der Match-Tiebreak war dann hart umkämpft, mit dem besseren Ende zum 12:10 für Ellen.
Die zweite Runde mit Eva, Katariina und Hannah verlief dann jeweils im ersten Satz nicht nach Wunsch, da alle drei den ersten Satz abgaben. Während Katariina und Hannah sich in 2 Sätzen geschlagen geben mussten (4:6 2:6 bzw. 2:6 4:6), konnte Eva im zweiten Satz das Spiel drehen und gewann dann im Match-Tiebreak 2:6 6:3 und 10:4. Damit stand es 8:4 nach den Einzeln, und es musste die beste Aufstellung für den Gewinn eines Doppels gefunden werden. Nach längerer Überlegung waren sich alle einig, dass Doppel 1 mit Eva & Ellen, Doppel 2 mit Julie P. & Hannah und das 3. Doppel mit Katariina & Caro zu spielen. Doppel 1 war erwartet schwierig und wurde mit 2:6 3:6 verloren, extrem spannend verliefen Doppel 2 und 3. Fast zeitgleich gewannen beide den ersten Satz, Doppel 3 mit 6:4, Doppel 2 mit 7:6. Während Katariina & Caro im dritten Doppel dann auch den zweiten Satz mit ihrem 4. Matchball zum 6:3 gewannen, und damit auch der Gesamtsieg fest stand, machten es Julie P. und Hannah nochmals spannend und verloren den zweiten Satz mit 4:6. Im an Spannung nicht zu überbietenden Match-Tiebreak verwandelten Julie P. und Hannah dann ihren 6. Matchball und Abwehr von 2 Matchbällen zum 15:13 Sieg. Damit stand der 14:7 Gesamtsieg und die Tabellenführung fest.

Damen (II) vs. TC RW Erlangen 13:8

Damen (II) vs. TC RW Erlangen 13:8

13:8 Auswärtssieg der Damen II beim TC RW Erlangen

Zum ersten Mal als Tabellenführer ging es am 12.6. nach Erlangen zur zweiten Mannschaft des TC RW. Nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Julie Halbert konnte Johanna Hartkopf an Position 4 in weniger als 60 Minuten inkl. Einspielen den ersten Sieg zum 6:1 6:0 einfahren. Etwas später gewann auch Serafina Malala an Position 5 mit 6:0 6:0. Etwas mehr Mühe hatte Franziska Höhne an Position 6, nachdem sie den spannenden ersten Satz mit 6:4 gewonnen hatte und im zweiten Satz bereits 5:0 führte, kam ihre Gegnerin nochmals auf 3:5 heran, ehe Franziska dann doch mit 6:3 den Sack zu machte. Ellen Gost gewann souverän an Position 3 mit 6:0 6:0. An Position 1 stellte Hannah Gost nach mit 0:6 verlorenem ersten Satz ihr Spiel um und gewann dann nach einer Regenunterbrechung doch noch den zweiten Satz mit 7:5 und anschließend auch den Match-Tiebreak mit 10:5. Damit stand es 10:2 nach den Einzeln. Die TC66 Damen (II) konnten ihre Tabellenführung, mit dem 13:8 Sieg, verteidigen und sind als einziges Team weiterhin verlustpunktfrei.

Herren 40 vs. SV Tennenlohe 15:6

Herren 40 vs. SV Tennenlohe 15:6

Herren 40 siegen 15:6 gegen SV Tennenlohe

Am Samstag spielten die Herren 40 des TC66 gegen Tennenlohe. In der ersten Runde gewann Andi Drebinger an Position 6 im Schnelldurchgang gegen seinen überforderten Gegner mit 6:0 6:1. Wesentlich spannender machten es an Position 4 Hans-Ulrich Höhne und an Position 2 Roland Gost. Nach jeweils ausgeglichenen Satzanfängen konnte Hans-Ulrich dann beide Sätze zum 6:3 6:3 gewinnen. Roland gewann den ersten Satz knapp mit 7:6, verlor dann den zweiten Satz mit 1:6, fand dann aber nach einer Regenunterbrechung gut in den Match-Tiebreak, den er leider unglücklich mit 12:14 verlor. Claus Hartmann verlor an Position 5 dann überraschend deutlich mit 3:6 2:6, ebenso überraschend war die klare 2:6 1:6 Niederlage von Rainer Leikard an Position 1. Um die Hoffnung auf einen Gesamtsieg aufrecht zu erhalten, musste Dirk Hamann an Position 3 gewinnen. Gegen einen extrem laufstarken Gegner drehte er das Spiel nach dem mit 4:6 verlorenen ersten Satz mit einem 6:4 im zweiten Satz sowie einem gewohnt nervenstarken Match-Tiebreak mit 10:7 zu einem 6:6 Zwischenstand nach den Einzeln. Dies bedeutete, dass zwei Doppel gewonnen werden mussten. Da Tennenlohe bisher von 9 gespielten Doppeln lediglich eins verloren hatte, gingen alle drei TC66 Doppel von Beginn an konzentriert zur Sache, um die Chance auf den Gesamtsieg zu wahren. Claus & Andi konnten dann doch deutlicher als erwartet das 3. Doppel mit 6:3 6:2 für sich entscheiden. Fast schon zu glatt gewannen Dirk & Hans-Ulrich den ersten Satz im 2. Doppel mit 6:1, während das 1. Doppel mit Rainer & Roland einen erwartet engen ersten Satz zum 7:5 abschloss. Nachdem sich die Tennenloher im 2. Doppel im zweiten Satz steigerten und diesen 6:4 gewannen, konnten Rainer und Roland den zweiten Satz im 1. Doppel mit 6:2 gewinnen, was den TC66 Gesamtsieg sicherstellte. Durch den abschließenden 13:11 Sieg im Match-Tiebreak durch Dirk & Hans-Ulrich im 2. Doppel wurden dann tatsächlich alle 3 Doppel zum 15:6 Endstand gewonnen. Damit dürfte der Klassenerhalt so gut wie gesichert sein.

Damen (II) vs. TSV Ammerndorf 19:2

Damen (II) vs. TSV Ammerndorf 19:2

Damen (II) siegen 19:2 beim bisherigen Tabellenführer TSV Ammerndorf

Beim Auswärtsspiel in Ammerndorf konnte Serafina Malala in ihrem ersten Einsatz bei den Erwachsenen an Position 6 einen schnellen und ungefährdeten 6:2 6:0 Sieg erzielen. Nach gutem ersten Satz und 6:2 Satzgewinn steigerte sich Ellen Gost wieder nach einem 2:5 Rückstand im zweiten Satz und gewann diesen dann noch mit 7:5. Spannend machte es Julie Halbert als dritte Spielerin der ersten Runde an Position 2 mit einem 6:4 5:7 10:7. In der zweiten Runde gewannen Johanna Hartkopf mit 6:0 6:3 und Susanne Hartkopf mit 6:0 6:0, während Nina Vulovich bei ihrer Niederlage an Position 1 ihre mehrjährige Spielpause anzumerken war.

Einen schnellen 6:2 6:1 Sieg im 3. Doppel zum Gesamtsieg erzielten Julie Halbert & Johanna Hartkopf, fast zeitgleich gewannen dann auch nach sehr guter Leistung Nina Vulovich & Serafina Malala mit 6:4 6:3 das zweite Doppel und Susanne Hartkopf & Ellen Gost das erste Doppel mit 6:3 6:2, so dass nach erneutem Gewinn von 3 Doppeln der 19:2 Sieg feststand.