(+49) 09132 7299899 info@tc66.de

Jun18 (ll) – in Großgründlach

Am Samstag, den 26. Juni, stand der zweite Spieltag der Junioren ll an. Gespielt wurde in Großgründlach, wo wir auf gut bekannte Gegner trafen.
Da Len leider bei den Junioren l aushelfen musste, trat die zweite Mannschaft diesmal mit Fin, Noa, Julian und Mihnea an. Um 9 Uhr ging es direkt auf vier Plätzen los.
Fin hatte seinen 3 Jahre älteren und gut 1,5 Köpfe größeren Gegner von Anfang an im Griff. Mit verlässlichem Aufschlag und seinem gewohnt ruhigen und doch powervollen Spiel schickte er seinen Gegner kompromisslos mit 6:0 und 6:2 vom Platz.
Julian kam sehr gut ins Spiel, konnte sein druckvolles Tennis abrufen und lieferte sich mit seinem starken Gegner ein Match auf Augenhöhe. Im ersten Satz konnte er ihn sogar so sehr unter Druck setzen, dass der gegnerische Schläger vor Frust zu Bruch ging. Leider konnte er den Satz-Tiebreak dann nicht für sich entscheiden und der erste Satz ging mit 7:6 an Großgründlach. Am Ende konnte Julian dem Gegner das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen und musste sich mit 6:7 und 2:6 geschlagen geben.
Mihnea startete ebenfalls sehr gut in sein Match und konnte seinem Gegner einige Probleme bereiten. Sein erstes Spiel in dieser Saison bestritt er souverän und ruhig wie gewohnt. Nach einem knappen ersten Satz mit 4:6, versuchte er auch im zweiten Satz alles, musste aber schlussendlich auch diesen mit 3:6 an den Gegner abgeben.
Noa lieferte sich mit seinem Gegner ein packendes Match und zeigte großen Kampfgeist. Der erste, heiß umkämpfte Satz,
wurde im Tiebreak entschieden, leider knapp für den Gegner, der durch cleveres Ausspielen des gesamten Courts am Ende die Nase ein kleines Stück vorne hatte. Nachdem alle drei anderen Matches bereits beendet waren, startete Noa erst in den zweiten Satz. Er versuchte mit ungebrochenem Kampfgeist alles, um den Gegner in die Knie zu zwingen. Das Match geriet ab 11Uhr zur Hitzeschlacht und nach zermürbenden, aber großartig gespielten 2,5h musste Noa das Match mit 6:7 und 5:7 ganz knapp abgeben.
Nachdem Mihnea uns aufgrund eines wichtigen Dates mit den deutschen Fussballprofis verlassen musste, kam Oli als Verstärkung ins Doppel. Er spielte mit dem nach einer verdienten Pause wieder kampfbereiten Noa im zweiten Doppel. Es war ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, das am Ende die Gegner mit 6:3 und 6:2 für sich entscheiden konnten.
Fin und Julian sahen sich im ersten Doppel mit den beiden 3 Jahre älteren Gegnern konfrontiert. Die beiden konnten aber tolle Ballwechsel herausspielen und haben ihren Gegnern das Leben mehr als schwer gemacht. Die entscheidenden Punkte konnten aber die Großgründlacher für sich entscheiden und so wurde auch dieses Spiel mit 4:6 und 4:6 für den Gegner gewertet.

Schade, dass dieser Spieltag nicht mit der eigentlichen Stamm-Mannschaft in voller Besetzung gespielt werden konnte. Ein ganz dickes Dankeschön an die eingesprungenen Spieler aus der Knaben-Mannschaft, ihr habt uns toll unterstützt! Alle Jungs haben spannende Spiele gezeigt, toll gekämpft und konnten trotz einem 1:5 mit erhobenem Haupt und durch Pizza gestärkt nach Hause gehen.