(+49) 09132 7299899 info@tc66.de
Erneuter Achtungserfolg für die junge Bambini I-Mannschaft in der Bezirksliga

Nach dem erfolgreichen Saisonstart unserer Bambini I mit einem Sieg im „Derby“ gegen den TB Erlangen konnte sich unsere neu formierte, junge Bambini I-Mannschaft auch einen Punkt gegen den derzeitigen Tabellenführer TC Wachendorf erkämpfen. Für diejenigen, die sich fragen, wie ein eher kleinerer Verein wie Wachendorf den Platz an der Sonne in der Bezirksliga behauptet, hier die Antwort – Wachendorf ist eigentlich die ehemalige Jugendabteilung des langjährig sehr erfolgreichen TV 1860 Fürth.
Der Spieltag begann schon vor Beginn der Einzelspiele sehr „turbulent“ – im Vorfeld hatten wir uns sehr gefreut, dass wir ursprünglich mit allen vier Einzelspielen zeitgleich auf Platz 1-4 starten könnten, was an einen Nachmittagsspieltag bei schlechten Wetteraussichten ein enorme Erleichterung ist. Doch dann hat uns der DFB einen Strich durch die Planung gemacht und um Platzkontingente für die Freizeitgestaltung unserer Nationalspieler gebeten. So mussten wir leider zwei Plätze für einen potentiellen Besuch unserer Fußballstars frei halten und konnten nur auf zwei Plätzen beginnen. Letztendlich kamen vom DFB nur zwei Mitglieder des Betreuerstabs und die Jungs haben sich dann auch gleich in die Halle verzogen, während unsere 2. Einzelrunde von einen Unwetter jäh unterbrochen wurde.
In der 1. Einzelrunde musste Neuzugang Benni an Position 2 bei noch angenehmen Witterungsbedingungen gegen seinen konzentriert und weitgehend fehlerfrei agierenden Gegner trotz mutigem Offensivspiels und nach vielen ansehnlichen Ballwechseln eine 1:6 und 4:6 Niederlage akzeptieren.
Standesgemäß erkämpfte unsere Nr. 4 Timmi vor der Regenunterbrechung mit gewohnt überlegt unaufgeregtem Tennis trotz eines schmerzhaften Ausfallschritts und kurzzeitiger Oberschenkelschmerzen in 1.Satz den ersten Einzelpunkt gegen seine 2 Jahre ältere Gegnerin mit 7:5 und 6:2.
Die 2. Einzelrunde wurde kurz nach Beginn der 1. Sätze von einem derart heftig einsetzendem Unwetter unterbrochen, dass die große Terrasse vor der Tennishalle immer noch zu klein war, um die Kinder, die Verpflegung und auch sämtliche Eltern vor den Regenverwehungen zu schützen. Naja, zumindest die DFB-Betreuer in der Halle sind trocken geblieben… Innerhalb kürzester Zeit stand die ganze Anlage unter Wasser und wir konnten nach kurzen Beratungen und den Neukauf einiger „non marking“-Hallentennisschuhe bei einem benachbarten Sportartikelhändler die 2. Einzelrunde glücklicherweise auch in der Halle beenden.
Raphi an Position 3 schaffte es leider diesmal nicht, sich mental gegen seine, ältere und hochmotivierte Gegnerin zu behaupten und musste nach einer respektablen Leistungssteigerung im 2. Satz und einigen hart umkämpften Ballwechseln ein 2:6 und 4:6 akzeptieren.
Eine überzeugende Leistung zeigte wiederrum unsere neue Nr. 1 Tom. Aufgrund seines wuchtigen Aufschlags und Grundlinienspiels kam ihm die Verlegung der Partie in unsere Halle wohl entgegen und er ließ seinem Gegner beim 6:1 und 6:2 keine Chance.
Somit stand es 2:2 nach den Einzeln und wir wollten auf jeden Fall ein Unentschieden erkämpfen. Schwierig war, wie üblich, die Doppelaufstellung – aber da hatten wir das „richtige Händchen“.
Im 1. Doppel zeigten Tom und Benni unterhaltsames Offensivdoppel, konnten viele Ballwechsel mit direkten Volley- oder Schmetterball-Winner zu ihren Gunsten beenden und souverän mit 6:2 und 6:0 gewinnen.
Unser 2. Youngster-Doppel Raphi/Timmi kämpfte aufopferungsvoll und konnte sich beim 3:6 und 3:6 zumindest den Respekt der in diesem Doppel favorisierten Gegner erkämpfen.
Letztendlich hatte sich unsere jüngste Mannschaft in der höchsten Bambinispielklasse dieses Unentschieden redlich verdient. Natürlich sind wir mächtig stolz auf Euch! Wir freuen uns schon auf nächsten Freitag – dann gegen den nächsten Lokalrivalen TC RW Erlangen, hoffentlich bei ruhigerem Wetter…